Mein Hund

Fehler
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/Bildordner
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/Bildordner
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/mittelhund/2017/Mai/0617mANSI/
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/hunde/mittelhund/2017/Mai/0517mansi/
Hinweis
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/Bildordner
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/Bildordner
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/mittelhund/2017/Mai/0617mANSI/
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/hunde/mittelhund/2017/Mai/0517mansi/

Kleine Hunde und Welpen

Hier stellen wir unsere Kleinhunde und Welpen vor.


03_05_2016

Finn – Franz. Bulldog-Mix – geb. 23.03.2015

Finn ist wieder im Tierheim Heilbronn – er hat im neuen Zuhause sein alten Macken wieder hervorgeholt ...

Finn Zuhause: Er checkt seine neuen Menschen ab und hat sehr schnell heraus, wie diese ticken.Man darf ihn nicht unterschätzen und sollte von Anfang an klare Regeln – am besten mit Hilfe einer Hundeschule - einführen und diese auch konsequent verfolgen. Sonst funktioniert das Zusammenleben mit Finn nicht! Finn wuchs in einer Familie auf, wo er es leider nie gelernt hat, Grenzen zu akzeptieren. Er möchte immer die ungeteilte Aufmerksamkeit – und versucht das auch vehement durch Anrempeln, Anspringen oder auch manchmal mit Einsatz seiner Zähne durchzusetzen. Auch kann es passieren, dass er aus Protest Pipi macht oder ein Bellkonzert veranstaltet.

Er ist Allergiker und verträgt nur bestimmtes Futter. Finn ist kastriert. Er ist bedingt mit Hunden verträglich, ist aber nach Bulldogart sehr ungestüm und steigert sich sehr schnell in wildes Spielen hinein.Das Alleinbleiben muss Finn nach einer angemessenen Eingewöhnungsphase noch lernen. Wir suchen für den jungen Mann bulldogerfahrene Hundemenschen, die schon mit schwierigen Bulldoggen/Boxern/etc Erfahrungen sammeln konnten und somit mit den Besonderheiten im Umgang mit diesen tollen und eigenwilligen Hunden vertraut sind. Bei Finn sind Erfahrung, ein aufeinander Einstellen, Einfühlungsvermögen, viel Geduld und Liebe  - vor allem aber Konsequenz - die Eckpfeiler eines erfolgreichen Miteinanders. Härte ist hier fehl am Platz! Er sucht Menschen, bei denen er die ersten Wochen – evtl. Monate nicht allein bleiben muss, oder vielleicht auch mitgenommen werden kann (leider kein Bürohund!).Er fährt sehr gern Auto.Kinder und andere Tiere sollten nicht im Haus sein. Der Besuch einer guten Hundeschule von Anfang an, die nach modernen Methoden arbeitet, ist selbstredend!

Finn im Tierheim: Es hat sich gezeigt, dass der strukturierte Ablauf mit geregelten Fütterungs- und Gassi-/Beschäftigungszeiten für Finn ein MUSS ist.Er zeigt sich da entspannt, sehr freundlich und offen seinen Pflegern und Gassigängern gegenüber.Er akzeptiert klare Regeln und fügt sich sehr gut ein. Er schließt sich seinen regelmäßigen Gassigängern eng an und freut sich, wenn sie ihn zum Gassigehen abholen. Unterwegs klappt es auch sehr gut. An der 10m-Schlepp kann er sich Austoben und lässt sich mittlerweile auch gern auf kurze Übungsrunden ein.Er orientiert sich recht gut an seinen gewohnten Gassigängern.Nichtsdestotrotz ist und bleibt er ein Bully mit einem typischen Bullykopf, den er schon gern mal durchsetzen möchte. Die Pupertät tut hierbei ihr übriges.Seine Allergie hat man mit dem richtigen Futter sehr gut im Griff.( Falls Sie ein Tütchen „Happy Dog Africa – Strauß mit Kartoffel“ – übrig hätten – Finn und natürlich auch das Tierheim würden sich sehr darüber freuen. ;-) ) Finn ist ein wunderbarer, lernbegieriger und anlehnungsbedürftiger kleiner Hundemann, der endlich ein super tolles Zuhause genießen möchte. Bewerbungen oder Fragen können gern an mich oder das Tierheim direkt gerichtet werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ivy und Isy - zwei Schwestern

Im Alter von circa drei Monaten, wurde die junge Ivy mit ihrer Schwester Isy (geb. Frühling 2014, SH ca. 35cm) vor dem Tierheimportal ausgesetzt. 

Beide sind lebendige, verspielte Hündinnen, die sich gut mit ihren Hundekollegen verstehen. Menschen gegenüber sind sie anfangs ein wenig scheu.

Sie suchen Tierfreunde, die sie mit Freude und Geduld in ein neues Leben vorbereiten, denen sie ihr Vertrauen schenken mögen.

{gallery}Bildordner{/gallery}
Der kleinen zierliche dreifarbige JRT wurde in Stetten am 22/6/2017 vor einer HAustüre gefunden, von wo aus er nicht mehr weggehen wollte. Er kam ins Tierheim und wir stellten einen alten Bruch des hinteren linken Beins fest. Der kleine Rüde ist ca 5 Monaten alt und sehr lieb, ein Besitzer hat sich noch nicht gemeldet

Jasper wurde abgegeben, da seine Besitzerin verstorben ist.
Jasper ist mit Hündinnen gut verträglich, Rüden mag er nicht oder entscheidet nach Sympathie. Er ist stubenrein, kann nicht alleine bleiben, da weint er wie ein Wolf, ist recht ängstlich, kennt das Fahren im Auto und sollte auf keinen Fall zu Kindern unter 18Jahren vermittelt werden.
Er wurde gleich nach seiner Abgabe in Nov 2016 vermittelt, wo er sich sehr gut mit der Hündin verstanden hat, allerdings nicht mit dem 15J alten Sohn zurecht kam und diesen auch gebissen hat

KIMI - *2008

Kimi kam vor langer Zeit aus Ungarn nach Deutschland und kam nach sechs Jahren wieder ins Tierheim zurück. Die Besitzer gaben an wohl einiges falsch gemacht zu haben und brachten einen verängstigten Hundemann zu uns, der zum Schluss alle geschnappt und gebissen hat. Er kennt das Fahren im Auto, kann Sitz, Platz und bleib, kann halbtags alleine bleiben und hat Angst vor dem Staubsauger (wird angebellt und angegriffen) und an Sylvester. Er ist extrem futterneidisch und lässt es sich keinesfalls wegnehmen, beim Arzt und Friseur braucht er einen Maulkorb. In seien Wohnung lässt er auch keine fremden Besucher hinein, da musste er weggesperrt werden, an der Leine möchte er nicht von Fremden angefasst werden. Laut Besitzern kontrolliert er alles Im Tierheim zeigte er sich anfangs auch ängstlich, ging dabei aber nach vorne, mittlerweile hat er sich ein wenig eingelebt und zu den Pflegern Vertrauen gefasst, geht spazieren und kommt langsam zur Ruhe. Er ist auch nicht wie beschrieben unverträglich sondern wohnt mit einem gut sozialisierten Rüden zusammen. Kimi sucht Menschen, die ihm Sicherheit geben und ihm die Kontrollarbeit abnehmen, eine Hundeschule besuchen und  verantwortungsvoll mit ihm umgehen.


                      KOPE - Collie-SH-Mix - *12/2016 – 48 cm

Den Hund holten wir nach Meldung zu uns ins Tierheim, er streunte am Ufer der Sió herum. Kópé kam sehr abgemagert und schwach zu uns, aber in den letzten Wochen wurde er sichtlich runder, stärker und es wurde ein wunderschöner, lieber und sehr offener Hund aus ihm. Er liebt Erwachsene, auch Kinder, geht großartig an der Leine...ein problemloser Familienhund. Die anderen Hunde- Kameraden liebt sie sehr, kommt mit allen gut aus.

Lotti und Lenci sind zwei Pinschermischlingsschwestern, ca. 9 Monate alt und absolut lieb. Sie wurden am Plattensee aus schlechter Haltung geholt zusammen mit ihrer Mama und kamen von dort ins Tierheim. Sie sind verträglich mit anderen Hunden und freundlich gegenüber Menschen. Bei Fremden sind sie anfänglich etwas zurückhaltend, tauen dann aber auf.
Interessenten melden sich bei 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lucky stammt ehemals aus Rumänien und wurde zu der jetzigen Halterin in Pflege gegeben um sich einzuleben und Vertrauen in Menschen zu fassen.
Lucky ist eine sehr misstrauische Hundedame, die gerne im Auto mitfährt, Sitz kann, stubenrein ist und halbtags alleine bleiben kann. Sie verteidigt ihr Futter und ist mit anderen Hunden je nach Sympathie verträglich. Fremde werden ununterbrochen angebellt und man darf sie nicht anfassen, da wird aus der Drohung ernst. Ihrer Pflegemama vertraut sie 100%
Sie hat Angst vor schnellen Bewegeungen und auch die lauten Geräusche wie Autos machen sie unruhig. Mit dem fünfjährigen Kind in der Familie kommt sie aus, das darf sie streicheln, alleine lassen darf man die beiden aber nicht. Bei Besuch wird sie von diesem durch ein Kindergitter getrennt, so dass sie alles sehen kann.
Für Lucky suchen wir hundeerfahrene Menschen mit viel Geduld in einer ruhigen Umgebung. Luicky ist noch in ihrer Pflegestelle die sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen können
{gallery}Bildordner{/gallery}
Luca kam total verfilzt ins Tierheim und wurde uns danach vom Besitzer übereignet. Sie ist ruhig im Haus, kann halbtags alleine bleiben und ist mit Rüden verträglich, bei Hündinnen entscheidet die Sympathie. Lucy kennt das Fahren im Auto, ist stubenrein und wurde erste einmal geschert. Sie ist total verunsichert und wird sich nun erst einmal langsam einleben müssen
{gallery}mittelhund/2017/Mai/0617mANSI/{/gallery}
Halbjähriges FoxMixMädel, forsch bei anderen Hunden, lieb mit Menschen, nette Terriernatur :-)
{gallery}hunde/mittelhund/2017/Mai/0517mansi/{/gallery}

                      MASNI - *2/2017 Fox Mix -  34cm – weiblich

Mansi kam mit Bruder und ihrer Mutter und einigen Geschwisterchen in unser Partnertierheim am Plattensee, nachdem sie besitzerlos im Ort herumstreunte und dann bei einer Familie ihre Jungen zur Welt bringen durfte. Die ortsansäßigen Tierfreunde kümmerten sich um sie und probierten Besitzer für sie zu finden. Leider fanden sie für Pipi-Mama und 2 ihrer Kleinen kein neues zu Hause, so kamen sie ins Tierheim.

Masni und Marci, die 2 Geschwister sind zu sehr lebenslustigen, verspielten, sehr fröhlichen und offenen, kleinen Hunden herangewachsen. Sie lieben das turbulente Hunderudel, nehmen an jedem Blödsinn teil und haben ein rassetypisches Selbstbewusstsein. Beide sind sehr Menschen liebend, mögen die Gesellschaft von Kindern sehr und das Spazieren klappt auch immer besser. Sie werden tolle Familienhunde werden, die klein bleiben.


Die Hunde kommen am 11/6 nach Heilbronn ins Tierheim


Monty stammt ehemals aus Polen und wurde im Tierheim abgegeben, nachdem er fünf Jahre bei seiner jetzigen Familie gelebt hat.

Abgabegrund war, dass er 10h alleine bleiben musste, wobei er auch schon mit kürzeren Zeiten Probleme hat, stark hechelt und gestresst wirkt. Zudem hat er in der ganzen Zeit immer wieder Besucher, Kinder und Nachbarn kräftig in die Waden gezwickt, was auch trotz Besuch von Hundetrainern nicht besser wurde.

Monty bellt wenn er an der Leine andere Hunde trifft, ohne Leine spielt er mit ihnen. Mit Katzen lebte er eine Zeit lang zusammen. Er kennt das Fahren im Auto, wobei er am Anfang gestresst reagiert, danach legt es sich und er fährt problemlos mit, Futter wird gegenüber Artgenossen aber nicht gegenüber Menschen verteidigt. Monty kennt auch das Laufen am Rad, schwimmt und apportiert gerne und lässt sich sein Spieli auch wegnehmen. 
Er kann Sitz und Platz, hat Agility gemacht und läuft anständig an der Leine.

Monty ist ein sehr ängstlicher und unsicherer Hundemann, er hat Angst vor dem Staubsauger, allem was raschelt, Taschen, Wind…..