Fehler
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/Bildordner
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/Bildordner
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/Bildordner
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/Bildordner
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/katzen/freigang/2015/november/1115 moki/
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/katzen/freigang/2015/Oktober/1015 milky/
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/Bildordner
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/katzen/freigang/2015/Oktober/1015 schecki/
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/katzen/freigang/2016/September/0916 Disney/
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/Bildordner
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/Bildordner
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/Bildordner
Hinweis
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/Bildordner
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/Bildordner
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/Bildordner
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/Bildordner
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/katzen/freigang/2015/november/1115 moki/
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/katzen/freigang/2015/Oktober/1015 milky/
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/Bildordner
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/katzen/freigang/2015/Oktober/1015 schecki/
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/katzen/freigang/2016/September/0916 Disney/
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/Bildordner
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/Bildordner
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/Bildordner

Regenbogenbrücke

Steh nicht an meinem Grab und weine.
Ich bin nicht dort. Ich schlafe nicht.

Ich bin wie tausend Winde, die wehen.
Ich bin das diamantene Glitzern des Schnees.
Ich bin das Sonnenlicht aus reifendem Korn.
Ich bin der sanfte Herbstregen.
Wenn Du aufwachst in des Morgens Stille, bin ich der flinke Flügelschlag friedlicher Vögel im kreisenden Flug.

Ich bin der milde Stern, der in der Nacht leuchtet.
Stehe nicht an meinem Grab und weine.
Ich bin nicht dort. Ich bin nicht tot."

(Anonymes Zitat aus: Penelope Smith, Gespräche mit Tieren.)



Am 22.August bekam Buddy abends einen epileptischen Anfall und wurde in die Klinik gebracht. schon aus diesem kam er erst nach 1,5h wieder heraus und bis zum nächsten Morgen krampfte er wieder ca. 5Mal und konnte um zehn Uhr immer noch nicht stabilisiert werden.

Wir hätten unserem noch so jungen, aktiven Buben so sehr ein eigens Zuhause und das Gefühl zu jemanden zu gehören gewünscht.

Meine süße Merle,
du warst mein Tieger, mein Engel, mein Liebling.
Du und deine Schwester Milou kamen kurz vor Weihnachten 2012 aus dem Heilbronner Tierheim zu uns und hast mein Leben verändert. Du hast mich glücklich gemacht.
Jeden Morgen, wenn ich das Haus verlassen habe, hast du mich verabschiedet. Jeden Nachmittag wenn ich heim kam, hast du mich begrüßt.
Du hast so gerne mit den Gummibällen gespielt, hast sie mir manchmal wieder gebracht, wie ein Hund.
Du hast dich so gern auf den Schreibtisch neben oder auf meinen Laptop gelegt. Du hast es so geliebt, mit mir zu schmusen. Du warst diejenige, die manchmal mit mir im Bett geschlafen hat und warst morgens die Erste, die mich im Bett begrüßte und mit einer Schmuseeinheit den Tag gut beginnen lies.
Du liebtest mein Bett und lagst selbst im Hochsommer unter drei dicken Decken in meinem Bett.
Du konntest ein Schmusetieger sein oder ein wilder Tieger. Du warst so besonders und einzigartig.
Seit ich auf Reisen bin, hast du mich vermisst, du hast begonnen, über all hin zu machen. Du mochtest die Hunde meiner Mutter nicht, so musstest du seit einem Monat, nur noch in meinem Zimmer leben. Es wäre nicht mehr lang gewesen, und wir wären wieder vereint gewesen. Ich habe Pläne gemacht, für meine eigene Wohnung, in der du einen Balkon gehabt hättest. In der keine Hunde gewesen wären. In der alles euch gehört hätte. Ich hatte so viele Ideen, meine Wohnung für meine drei Süßen zu gestalten und es zum Katzenparadies zu machen.
Die Nachricht meiner Mutter gestern, dass du instabil bist, dass du dehydriert und kalt bist und Wasser in der Lunge hast, traf mich hart. Durch die Zeitverschiebung habe ich erst gestern Nachmittag erfahren, dass du Vorgestern über die Regenbogenbrücke gehen musstest. Und ich meinen Engel verloren habe. Es ging mir die letzten zwei Tage vor deinem Tod nicht gut und ich wusste nicht wieso. Ich war betrübt, mir war nach Weinen zumute und ich wusste nicht wieso. Jetzt weis ich es, denn wir hatten diese besondere Verbindung zueinander.
Ich werde mich gut um deine Schwester kümmern und dich nie vergessen.
Ich werde mir nie verzeihen können, dich so lange unglücklich zu lassen, dich alleine zu lassen, als du krank warst und dass du letzten Endes gehen musstest, ohne zu wissen, dass ich dich nicht zurück gelassen habe, dass ich nur eine lange Zeit weg geblieben war.
Ich hoffe, du kannst mich sehen, von dort wo du jetzt bist und kannst mir verzeihen.
Ich liebe dich so sehr.
In Liebe
Maren. Mit Maya und Milou.

Dusti kam am 11/7 als Fundtier in die Klinik und ist mit HN03 tätowiert. Dusti ist ein LH Mix , groß und getigert. Er wurde in Sontheim in der Sommerau gefunden. Im Tierheim ist er sehr verunsichert, lässt sich aber gerne streicheln und sucht ganz schnell ein neues Zuhause

Anka wurde im August 2015 im Tierheim abgegeben, da sie sich mit dem Baby das in die Familie kam nicht verstanden hatte.
Anka starb am 7.April 2017. Sie wurde davor intensiv in einer Tierklinik untersucht und betreut aber der Kampf gegen die Leukämie war nicht zu gewinnen.
Wir vermissen sie, besonders ihre Bezugspersonen im Tierheim.

" Meine liebe Anka,
am 07.04.2017 musste ich dich schweren Herzens gehen lassen ….

Über zwei Jahre gingen wir gemeinsam unsere Gassirunden – in dieser Zeit haben wir uns kennen, respektieren und lieben gelernt. Wir hatten so viel Spaß in der Natur, Herumtollen im Wasser war ein Highlight, Spielen mit Stöckchen und Versteckspielen – ja, das war toll mit dir. Wie oft saßen wir einfach nur gemeinsam im Grünen und ließen den Blick in die Ferne schweifen – das war so schön mit dir.

Anka, so gerne wäre ich noch für dich da gewesen – wir haben gekämpft, gehofft und doch verloren. Du warst so stark – bis zuletzt. Und irgendwie hast DU uns am Ende noch gezeigt, dass du nur noch müde bist und uns noch geholfen, dich loslassen zu können.

Ich vermisse dich so sehr – du bist immer in meinem Herzen.

Und ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du nun „dein Zuhause“ gefunden hast - auf einer grünen Wiese – ohne Zäune und immer ganz vielen Leckerlis.

Wir sehen uns wieder, du meine Beschützerin."

" Geliebte Anka,

auf diesem Wege möchte ich dir danken, danken für die tolle Zeit, die ich mit dir verbringen durfte.

Du warst eine ganz besondere Hündin, so treu und verschmust, konntest dich so unglaublich über deine Menschen freuen und ihnen zeigen, dass sie dir wichtig sind. Mit dir konnte man sich so sicher fühlen, denn es war klar: komme was wolle du beschützt einen.

Auch wenn es sehr weh tut erinnere ich mich gerne an unsere ausgiebigen Gassirunden, deine Vorliebe für Wasser, Wiesen und Stöcklies- die du immer so goldig verbuddelt hast-, Busse in die du immer freudestrahlend reingeblickt hast und bestimmt gerne einmal mitgefahren wärst, und unsere vielen gemeinsamenZeiten auf den Wiesen und Feldern Heilbronns.

Du, liebe Anka, hast von dem ersten Tag an als ich mit dir laufen durfte mein Herz erobert.

Bis zum letzten Moment warst du so unglaublich stark und hast gekämpft, wir haben gemeinsam gehofft, letztendlich dann aber doch verloren. 

Es ist unglaublich schwer dich nun gehen lassen zu müssen, doch du hast uns zu Letzt gezeigt, dass es in Ordnung ist.

Wo du auch immer sein magst, liebe Anka, du wirst für immer einen Platz in meinem Herzen haben. Ich vermisse dich so unglaublich, tröste mich aber mich aber mit dem Gedanken dich eines Tages wieder sehen zu können."





 

 

Seit ein paar Monaten waren wir deine Gassigänger und konnten fast jeden Tag mit dir unterwegs sein. Am Anfang hast du es uns ja wirklich nicht leicht gemacht, aber je länger wir uns kannten, umso toller hast du dich entwickelt. Wie oft mussten wir über dich lachen, du hattest richtig komödiantisches Talent und liebtest es, im Mittelpunkt zu stehen. Und je besser wir dich kennenlernten, umso mehr merkten wir, dass in dir wirklich ein ganz knitzer Kerl steckt. Du hast es geliebt, mit Ivy gemeinsam über die Wiesen zu flitzen, dich in allem Möglichen (und

Unmöglichen) zu wälzen und im flachen Wasser zu waten. Auch mit anderen Hunden bist du mit der Zeit immer besser klargekommen. Du warst auf einem so guten Weg und wir waren zuversichtlich, dass auch du bald ein gutes Zuhause finden würdest.

Aber leider kam es nun ganz anders, und du musstest völlig unerwartet wegen einer schlimmen Verletzung über die Regenbogenbrücke gehen. Wir werden dich nicht vergessen, du warst schon ein ganz besonderer kleiner Kerl. Mach's gut, kleiner Mann!


Wer hätte zu Beginn gedacht, dass er so alt werden würde. Ein halbes Jahr gingen wir regelmäßig zur Physiotherapie. es hat lange gedauert bis er wieder richtig laufen konnte, aber es hat sich gelohnt. Unvergesslich wie er sein Kürvle im Garten gedreht hat. Wie er Opa die Wurst erbettelte. Oder wie er unsere Pflegekatzen betreut hat. Filou war ein sehr lieber Hund, der mit allen Vierbeinern sogar sein Essen geteilt hat. Wir werden ihn immer in Erinnerung behalten.

die drei wurden am ~17/10 auf einem Parkplatz ausgesetzt aufgefunden mit Schnupfen der im Tierheim behandelt wird.
Sidney hat einen braunen Fleck auf dem Rücken
Sidney leidet unter einem chronischen Schnupfen, so dass man immer mal die Augen säubern muss, das gleiche gilt auch für seinen Popo.
Er hat in Estelle eine Freundin gefunden mit der er kuschelt und wird nur mit ihr zusammen vermittelt

Leider mussten wir Sidney im MAi einschläfern nachdem er nach einer OP immer weiter abnahm und das Futter trotz langer Zeit der Zwangsfütterung verweigert hat
{gallery}Bildordner{/gallery}
Der Kater wurde am 2/4 in NSU gefunden in extrem mageren Zustand, verwahrlost und sehr lieb.
Da er auch vereiterte Augen hatte ist er die ersten Tage in der Tierklinik untergebrcht
Todd wurde nach zwei Tagen Behandlung aufgrund von Nierenversagen eingeschläfert

Die graue Melody wurde 5/2012 geboren und im Tierheim abgegeben, da kein Platz für eine artgerechte Unterbringung möglich war

Shiva *2001
 
 Als Deine Beinchen nicht mehr wollten
 und Dein Köpfchen wurde schwer,
 kam von oben aus dem Himmel ein kleiner
 Engel zu Dir her.
 Er nahm Dich fest in seine Arme und flog
 mit leichten Flügelschlägen mit Dir ins
 Regenbogenland.
 
 
Am 03.03.2017 musste ich meinen geliebten Bub schweren Herzens gehen lassen.
 
In Liebe Gabi mit Mia

Viktor

Nie werde ich den Tag vergessen, an dem du zu uns kamst. Du warst der  Kater, der allein  und verschüchtert im Tierheim in seiner Box saß. Kampfgewicht 14 kg. Unser Herr Kugel. Dich wollte ich und keinen Anderen. Ich weiß noch, wie ich krampfhaft den  Boden  des Transportkorbs  festhielt, aus Angst er hält dich nicht aus. Im September 2004 haben wir dich in unsere Familie aufgenommen und fest in unser Herz geschlossen. Damals warst du schon 8 oder 9 Jahre alt. Wir haben so viel erlebt und gemeinsam durchgemacht. Fast hätten wir dich 2007 durch einen entgleisten  Diabetes verloren. Aber du specktest ab, wurdest gesund. Du warst ein stattlicher, toller Kater und wir hatten viele schöne Jahre mit dir. Was mich/uns am glücklichsten macht ist, dass du durch unseren Umzug 2008 noch so viele Jahre ein zufriedener Freigänger warst.  Ein Schmusekater warst du nicht… Aber im Laufe unseres gemeinsamen Lebens durften wir dir  immer näherkommen und  mit dir kuscheln.
Ich kann es immer noch nicht fassen, dass wir dich gehen lassen mussten … 21 Jahre alt. Wir werden dich nie vergessen. Du warst einfach einzigartig. Deine Familie
Für unser Bärchen, das am 20.01.2017 über die Regenbogenbrücke ging          


Dandy ist Nummer 16 vom Hörnle in Dürrenzimmern. Ein noch schüchterner getigert weißer, junger Kater, der sich dort an einer Futterstelle eingefunden hat.
Dandy hatte von Anfang an schlecht gefressen und wurde von uns zugefüttert. Am 22/2 ist er verstorben

Danke, Tessa! Zwar warst du "nur" mein Patenhund, aber in den gut 14 Monaten, in denen ich dich begleiten durfte, hast du mir so viel gegeben. Durch dich hat sich für mich die Tür zur Hundewelt geöffnet, wir haben viele schöne Spaziergängen gemacht, zuerst in den Neckarwiesen, dann auf den Feldern und Wäldchen um die Böllinger Höfe - ich durfte dich ins neue Tierheim bringen und werde dich immer in Erinnerung behalten, weil wir nun unsere Kira haben, die wir nie kennengelernt hätten, wenn ich nicht zum Gassigehen gekommen wäre und die wir für Nichts auf der Welt wieder hergeben würden. Und deshalb nochmals: Danke, Schnuffeline!

 

{gallery}Bildordner{/gallery}
Cassio wurde am 21/2/2017 beim Stabilo in Erlenbach gefunden, mager und verwahrlost. Sein linkes Auge ist blind. Er hatte am Schwanzansatz eine offenen entzündete Wunde, die in der Tierklinik versorgt wird. Der liebe Kater sucht nun ein liebevolles Zuhause mit Freilauf oder in einer geräumigen Wohnung mit Balkon
Cassio hat es nicht geschafft: er war sechs Tage in der Klinik und wurde aufgrund am 26/2 erlöst
{gallery}Bildordner{/gallery}
Jakob wurde abgegeben, da er bei seinem letzten Besitzer das Essen eingestellt hatte und kein medizinischer Grund gefunden werden konnte
Jakob vor als einjähriger Kater am Gelenk hinten links operiert
da seine Leber- und Glucosewerte schon sehr schlecht waren kam er in die Tierklinik, wurde behandelt, infundiert und zwangsgefüttert. Leider hat er es dennoch nicht geschafft und ist verstorben

{gallery}Bildordner{/gallery}

 

am 18/2 in NGT Penny Parkplatz, leider auf dem Weg zum Tierarzt verstorben


Anka wurde abgegeben , da sie immer wieder versucht hat das Baby zu beissen. Auch bei anderen Kindern reagiert sie.
Anka ist stubenrein, verteidigt ihr Futter, fährt gerne im AUto mit und verfügt über einen Jagdtrieb.
Anka ist unheimlich verschmust, kann sich unbändig an ihren Menschen freuen, geht gut an der Leine und bindet sich eng. Dies bedeutet auch, dass sie auf ihre Menschen gut aufpast.
Mit Hündinnen ist sie nicht verträglich, bei großen Rüden entscheidet die Sympathie
Sie lebte mit einer Katze zusammen, andere Katzen werden aber gejagt