Fehler
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/katzen/freigang/2018Oktober/1018GROMBACH24_10braun/
Hinweis
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/katzen/freigang/2018Oktober/1018GROMBACH24_10braun/

Katzen- Freigang

Bitte beachten Sie auch die Hinweise hier.


Elvira kam am 7/11ins Tierheim über das Ordnungsamt Kochersteinsfeld. Sie streunte dort im Hühnerstall und gehörte niemandem

Evita wurde zusammen mit ihren Kindern Emilia und Edgar  in Beilstein eingefangen, wo sie sich in einem Gartenhaus niedergelassen hatten. Evita ist noch sehr scheu du den Umgang mit Menschen nicht gewöhnt

Mama Felicitas und Tochter Friday streunten in Beilstein und bettelten um Futter. Sie kamen am 31/8 ins Tierheim, beide noch recht scheu und den Umgang mit Menschen nicht gewohnt

Mama Felicitas und Tochter Friday streunten in Beilstein und bettelten um Futter. Sie kamen am 31/8 ins Tierheim, beide noch recht scheu und den Umgang mit Menschen nicht gewohnt

Galileo ist das letzte Kind aus einer unkontrollierten Vermehrung, das wir am 27/10 in Kochendorf eingefangen haben

Seit Anfang Oktober 2018 versuchen wir eine Katzenpopulation im Grombach einzufangen und zu kastrieren, die gefüttert wurden undsich vermehren konnten.  Nun sind es  ca 40 KAtzen und jetzt müssen sie schnell weg.
Alle sind sehr hungrig gewesen und werden gegen leichten Schnupfen behandelt

Seit Anfang Oktober 2018 versuchen wir eine Katzenpopulation im Grombach einzufangen und zu kastrieren, die gefüttert wurden undsich vermehren konnten.  Nun sind es  ca 40 KAtzen und jetzt müssen sie schnell weg.
Alle sind sehr hungrig gewesen und werden gegen leichten Schnupfen behandelt

Seit Anfang Oktober 2018 versuchen wir eine Katzenpopulation im Grombach einzufangen und zu kastrieren, die gefüttert wurden undsich vermehren konnten.  Nun sind es  ca 40 KAtzen und jetzt müssen sie schnell weg.
Alle sind sehr hungrig gewesen und werden gegen leichten Schnupfen behandelt