Chester wurde im Tierheim wegen Überforderung abgegeben. Er lebte nur zehn Tage bei der Dame, die ihn abgegeben hat. Sie hatte ihn über ebay Kleinanzeigen gekauft. Im russischen Impfpass sind bereits zwei weitere Besitzer angegeben, so dass der Junghund bislang ein Wanderpokal war.
Chester war zu Beginn sehr schüchtern, taute aber nach zwei Tagen auf und ist nun aktiv, liebt Spaziergänge und sucht ein Zuhause mit Hundeerfahrung und genügend Zeit & Freude zum Auslasten des Hundes und Besuch einer Hundeschule vorhanden ist.
Chester wurde als anhänglich beschrieben, er liebt Zerrspiele, hat Angst bei Gewitter, ist stubenrein und hat Besucher in die Wohnung gelassen. Das Alleinebleiben muss man mit ihm noch üben genauso wie das Autofahren, da wurde ihm bei der Fahrt ins Tierheim schlecht. Bei Hundebegegnungen zog er hin, bei Rüden war er eher ängstlich, mit Hündinnen hat er gespielt. Erfahrungen mit Katzen liegen nicht vor.