Kleine Hunde und Welpen

Hier stellen wir unsere Kleinhunde und Welpen vor.


Die fünf Geschwister Edina, Kikka, Lukas, Benny und Theo wurden im Mai als neugeborene Welpen gemeinsam mit ihrer Mutter Audrey außerhalb eines Dorfes in Rumänien gefunden und von einem Tierschutzehepaar aufgenommen.

Alle sind lieb und sehr freundlich mit Menschen, da sie auf der Pflegestelle immer in der Nähe von Menschen aufgewachsen sind. 

Für die fünf Welpen suchen wir jeweils eine eigene Familie, die genügend Zeit aufbringen kann, einen jungen Hund zu erziehen und eine Hundeschule zu besuchen.

Benny wartet noch auf seine Familie.

Rasse:               Mix

Geschlecht:        Hündin

Alter:                 ca. *2017

Größe:               32 cm

Borka wurde gemeinsam mit ihrem Gefährten Béci aus schlechter Haltung über eine Tötungsstation in Ungarn gerettet und in unser Partnertierheim am Plattensee gebracht.
Borka war anfangs sehr vorsichtig und zurückhaltend, doch mittlerweile hat sie gemerkt, dass nicht alle Menschen eine Gefahr für sie sind. Bei Ihren Pflegern und Besuchern die sie kennt ist sie freundlich und neugierig und freut sich, über Nähe und Streicheleinheiten. Ansonsten ist sie eine sehr verträgliche kleine Dame, sucht keinen Streit mit ihren Artgenossen und hat einfach unglaubliche Fortschritte gemacht. Für Borka suchen wir ein Zuhause, wo sie ihre unschönen Vergangenheit hinter sich lassen kann und als vollwertiges Familienmitglied leben darf. Ein souveräner Ersthund würde ihr sicher helfen sich in ihrem neuen Umfeld einzuleben.
Borka kommt am 18. Dezember nach Heilbronn.

Die Pekinesen-Mix Hündin wurde kurz vor Weihnachten auf der Straßenbahnlinie in Rumänien von privaten Tierschützern gefunden. Sie lag dort bewegungslos, aber glücklicherweise unverletzt. Cashila ist ca. 1 - 1,5 Jahre alt und lebt auf einer Pflegestelle mit anderen Hunden und Katzen zusammen.

Cashila kommt im Januar 2020 zu uns ins Tierheim.

Chicco ist ein 11 Jahre alter, ca. 25 cm hoher, etwas lockiger Shih Tzu / Jack Russel Mischling. Seine Menschen konnten ihn altersbedingt nicht mehr versorgen zumal er die Diakonie nicht in die Wohnung lassen wollte und sich zum Schluss weigerte aus dem Zimmer bei der Behandlung seines Herrchen zu gehen.
Er lebte früher mit einer Katze zusammen, kann aktuell nicht alleine bleiben und schwimmt gerne. Chicco liebt es im Auto mitzufahren, lag bei seinen Menschen oft auf dem Schoß um gestreichelt zu werden und hüpft an der Leine Joggern und Rädern hinterher. Aktuell ist er im Tierheim nur schwer zum Laufen zu animieren und auch anleinen und anfassen lassen mag er nicht. Der kleine Rüde sucht sehr erfahrene Menschen, die ihn konsequent anleiten und ihm Zeit zum Eingewöhnen geben. Besucher hat er problemlos in die Wohnung hinein gelassen, beim Gehen hat er gebellt. Sein Futter ist ihm extrem wichtig, das möchte er nicht teilen.
Da es in seinem häuslichen Umfeld in der letzten Zeit keine Struktur und viel Unruhe gab, ist er aktuell recht unsicher und sucht erfahrene Menschen, bei denen er zur Ruhe kommen kann.


Die drei Brüder Frodo, Nobby und Tano wurden von einem einem Ehepaar, das in Rumänien im Tierschutz engagiert ist auf dem Feld gefunden und auf einer Pflegestelle untergebracht.
Die Welpen sind jetzt etwa 4 Monate alt, vollständig geimpft und werden eher größere Hunde werden. Alle drei sind sehr lieb mit Menschen, anderen Hunden und Katzen. Für die drei Rüden suchen wir jeweils eine eigene Familie, die genügend Zeit aufbringen kann, einen jungen Hund zu erziehen und eine Hundeschule zu besuchen.

Nobby und Frodo sind vermittelt


Rasse:               Terrier Mix

Geschlecht:        Rüde

Alter:                 *09/2018

Größe:               30 cm

Johnny wurde in Ungarn aus schlechter Haltung geholt und in unser Partnertierheim am Plattensee gebracht. Im Tierheim stellte sich heraus, dass er an Babesiose erkrankt war und wurde behandelt. Aufgrund der Schmerzen und dem Stress war er Anfangs noch sehr ängstlich und hat nach den Pflegern geschnappt. Mittlerweile ist er fit, sehr fröhlich und hat Spaß am Leben. Klein Johnny geht gerne mit den Besuchern - auch den Kindern - spazieren, läuft gut an der Leine und genießt es bei den Menschen zu sein. Wenn man sich versucht gegen seinen Willen durchzusetzen und er sich bedrängt fühlt, wird er oft noch unsicher. Für Johnny suchen wir hundeerfahrene Menschen, die ihm die nötige Zeit und Geduld geben, um Vertrauen zu fassen und seine Vergangenheit hinter sich zu lassen. Seine neue Familie sollte Freude an der konsequenten Erziehung und Auslastung eines jungen Terriers haben und mit ihm eine Hundeschule besuchen. Aufgrund seines Temperaments sollten keine Kinder mit im Haushalt leben.

Johnny kommt am 18. Dezember nach Heilbronn.

Die mittelgroße Hündin wurde im Juni als Fundhund mit so langen Krallen abgegeben, dass sie kaum mehr laufen konnte. Ihre Zähne sahen schrecklich aus und mussten saniert werden. Am 04.07. wurden ihr viele Zähne gezogen und die Blutergebnisse zeigten eine Bauchspeicheldrüsenerkrankung, so dass sie fettarmes Futter benötigt.
June läuft gut an der Leine und freut sich über alle Menschen. Sie ist sehr lieb und anhänglich.

Rasse:               Kooikerhondje-Mix

Geschlecht:        Rüde, kastriert

Alter:                 07.01.2016

Größe:               40 cm, 15 kg

Lucky ist ein 3-jähriger kastrierter Kooikerhondje-Mix Rüde den seine Vorbesitzer einschläfern lassen wollten, da er den Besitzer und dessen Nachbarn gebissen hatte. Im August 2017 haben wir Lucky bei uns aufgenommen.

Lucky war anfänglich sehr nervös, bellte viel und kam nicht zur Ruhe. Er ist ein sehr verspielter und aufgeweckter Hund mit einem guten Grundgehorsam. An der Leine reagiert er bei manchen Hunden, Autos und Motorrädern mit pöbeln. Hier ist es wichtig, dass man ihn richtig halten kann. Lucky ist stubenrein und kann auch mal 5-6 Stunden alleine bleiben. Er fährt gut mit dem Auto mit.

Lucky hat einen gewissen Schutztrieb und möchte sein Zuhause vor Fremden gerne beschützen. Bei fremden Menschen ist er sehr unsicher, misstrauisch und möchte von diesen auch nicht angefasst werden. Auch bei Dunkelheit fühlt er sich sehr unsicher.

Zu seinen Lieblingsbeschäftigungen gehören Nasenarbeit und Suchspiele. Da ist er mit Feuereifer dabei. Es gibt nur eine Sache, die er noch mehr liebt und das ist Futter. Lucky hat einen ausgeprägten Futterneid. Bei seinen Vorbesitzern musste er sich sein Futter und Kauknochen jederzeit wegnehmen lassen. Dadurch hat er aber leider auch gelernt, sein Futter zu verteidigen und beißt auch zu.

Mit Artgenossen kommt er, je nach Sympathie, gut zurecht – aber auch nur außerhalb der eigenen vier Wände. Als Zweithund ist er nicht geeignet, da er zur Eifersucht neigt. Deshalb ist es uns auch leider nicht mehr möglich Lucky zu halten, da unsere eigenen Hunde mit ihm nicht klarkommen und ihn nicht akzeptieren wollen. Leider kam es auch von Lucky aus zu Beißvorfällen und wir müssen seitdem die Hunde im Haus räumlich trennen, was auf Dauer keine Lösung ist.

Daher suchen wir für Lucky dringend einen Platz als Einzelhund in einem ruhigen, stressfreien Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen ohne Kinder. Es braucht viel Geduld und Verständnis, ehe sich Lucky öffnen wird und er vertrauen kann.

Lucky befindet sich im Umkreis von 74078 Heilbronn und kann dort gerne kennengelernt werden. Bei Interesse und weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Rasse:              Rehpinscher

Geschlecht:       Rüde

Alter:                08/2014


Lucky kommt ursprünglich aus Italien und hatte bereits mehrere Vorbesitzer bevor er zu uns ins Tierheim kam. Aufgrund neurologischer Auffälligkeiten wurde er mehrfach untersucht u.a. auch von einem Facharzt für tierärztliche Augenheilkunde. Auch eine CT-Untersuchung brachte keine neuen Erkenntnisse.

Lucky befindet sich derzeit auf einer Pflegestelle, wo es ihm zunehmend besser geht und er nach Absprache besucht werden kann.

https://www.echo24.de/region/charity-abend-fuer-hund-lucky-region-9656245.html



Lucky stammt ehemals aus Rumänien und wurde zu der jetzigen Halterin in Pflege gegeben um sich einzuleben und Vertrauen in Menschen zu fassen.
Lucky ist eine sehr misstrauische Hundedame, die gerne im Auto mitfährt, Sitz kann, stubenrein ist und halbtags alleine bleiben kann. Sie verteidigt ihr Futter und ist mit anderen Hunden je nach Sympathie verträglich. Fremde werden ununterbrochen angebellt und man darf sie nicht anfassen, da wird aus der Drohung ernst. Ihrer Pflegemama vertraut sie 100%. Lucky hat Angst vor schnellen Bewegungen und auch die lauten Geräusche wie Autos machen sie unruhig. Mit dem fünfjährigen Kind in der Familie kommt sie aus, das darf sie streicheln, alleine lassen darf man die beiden aber nicht. Bei Besuch wird sie von diesem durch ein Kindergitter getrennt, so dass sie alles sehen kann.
Für Lucky suchen wir hundeerfahrene Menschen mit viel Geduld in einer ruhigen Umgebung.

Lucky ist noch in ihrer Pflegestelle die sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen können

Rasse:               Mischling

Geschlecht:        Hündin

Alter:                 10/2018

Größe:               35-40 cm, 18 kg

Maja (damals Pebbles) wurde als Welpe zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Mutter auf der Straße in Rumänien gefunden und vor Ort in ein Tierheim gebracht. Anfang März 2019 wurde sie im Alter von 5 Monaten in eine Familie nach Deutschland vermittelt, wo sie nach einem ½ Jahr wegen Überforderung abgegeben wurde.

Maja lebte als Zweithund in einer Familie mit einem 7-jährigen Kind, den Schwiegereltern und dem dortigen Ersthund. Bei der Ankunft und auch die Tage danach zeigte sie sich welpentypisch verspielt und interessiert. Einige Wochen später stellte sich heraus, dass der Mann der Familie die Hündin nicht anfassen konnte. Die Frau sowie Oma und Opa wurden von ihr akzeptiert und das Kind wurde geduldet. Nach Aussagen der Besitzer ist sie nicht leinenführig und verbellt draußen alles Entgegenkommende. Wenn man sich ihr nähert – insbesondere Besucher – knurrte sie, stellte das Fell und flüchtete dann ins letzte Eck des Raumes. Nach Vorne ging sie laut Aussage der Besitzer nie. Maja ist stubenrein und bellte wenn sie alleinbleiben sollte. Mit dem Hund der Familie hat sie sich gut verstanden und spielte auch mit anderen Hunden im eigenen Garten. Laut Tierarzt ist sie gesund und lässt sich in „Schockstarre“ gut untersuchen und behandeln. 

Maja war nie in einer Hundeschule und ist ohne Regeln und Erziehung aufgewachsen, wodurch sie sehr unsicher geworden ist. Für sie suchen wir hundeerfahrene Menschen, die sie souverän durch den Alltag führen, ihr klare Strukturen vorgeben und ihr die nötige Sicherheit geben. Ihre neuen Menschen sollten genügend Zeit und Geduld aufbringen können, die junge Hündin zu erziehen und mit ihr eine Hundeschule besuchen.


Rasse:               Mix

Geschlecht:        Hündin

Alter:                 2010

Größe:               38 cm

Morzsa kam zusammen mit ihrer Mutter in unser Partnertierheim am Plattensee nachdem ihre Besitzerin gestorben ist. Die beiden haben über einige Wochen sich selbst überlassen alleine in der Wohnung gelebt und wurden nur von einer Nachbarin gefüttert.
Morzsa tut sich im Tierheimalltag schwer. Der Stress setzt der Hundedame ziemlich zu. Die erste Zeit war sie Menschen gegenüber noch sehr vorsichtig, mittlerweile sucht sie den Kontakt und genießt es sogar gestreichelt zu werden. Mit den anderen Hunden im Tierheim ist sie verträglich. Für die 9-jährige Morzsa suchen wir ein eher ruhiges, liebevolles zuhause, wo man sich um sie kümmert und wieder regelmäßig mit ihr spazieren geht.

Morzsa kommt am 18. Dezember nach Heilbronn.


Sophie mit ihren 10 Kindern: Ivan, Nikola, Romeo, Aleko, Giouri, Dandi, Natasha, Masha, Marina, Tania

Mama Sophie hat ihre zehn Welpen im März 2019 auf einem Fabrikgelände in Thessaloniki geboren. Alle zehn befinden sich aktuell in Pflege, wo sie allerdings nicht länger bleiben können, da sie für die dortigen Räumlichkeiten zu groß geworden sind und die Tierheime in Griechenland alle voll sind.
Alle suchen nun schnell ein schönes, eigenes Zuhause wo genügend Zeit zum Eingewöhnen und dem Besuch einer Welpen- bzw. Junghundegruppe vorhanden ist. Alle sind sehr neugierig und welpentypisch verspielt.
Sophie, die Mama der Welpen, wiegt ca. 23-25 kg. Die Welpen werden später etwas mehr Gewicht haben, zumindest deuten die Pfoten darauf hin. Der Papa ist unbekannt. Auch Sophie braucht noch ein zuhause. Sie ist derzeit noch sehr scheu und muss noch lernen an der Leine zu laufen. Sie braucht daher ein ruhiges Zuhause mit erfahrenen Menschen. Kinder sollten schon groß sein.
Sie können ab Ende Juni ausreisen und sind dann geimpft, gechipt und auf Ehrlichiose getestet, allerdings noch nicht kastriert.

Die Vermittlung läuft über eine private Stelle. Bei Interesse und für weitere Infos melden Sie sich bitte bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Thor und sein Bruder Zeus sind Ende Februar 2019 geboren und wurden gemeinsam wegen Zeitmangel und Überforderung im Tierheim abgegeben.

Thor ist lieb mit Menschen jedoch auch aufdringlich. Er ist er sehr lebhaft und neugierig, konzentriert sich und ist aufmerksam. Wenn man beim Spaziergang stehen bleibt oder er im Auto Warten soll wird er ungeduldig und fängt an zu Bellen. Bisher wollte er einmal einem Tretroller hinter jagen. Thor kennt das Fahren im Auto. Beim wöchentlichen Besuch der Welpenspielgruppe zeigt er sich Artgenossen gegenüber sehr selbstbewusst. Bei ihm entscheidet die Sympathie, dann spielt er ausgiebig und freundlich. Wenn ihn eine Situation überfordert oder um ihn herum zu viel auf einmal passiert, steigert er sich schnell rein und man muss ihn von den anderen Hunden trennen. 

Der junge Rüde ist immer auf der Suche nach Futter und ist bei Artgenossen sehr futterneidisch. Thor und Zeus sind auch eifersüchtig. Als wir nur einen zum Gassigehen aus dem Auslauf holen wollten gingen sie aufeinander los und wir können sie bis heute nicht mehr zusammenlassen und haben sie tagsüber im Auslauf in zwei Gruppen von erwachsenen Rüden untergebracht, was gut klappt. Wenn Thor zur Ruhe kommt ist er ein großer Schmuser und schläft auch mal im Auto im Arm ein. 

Für Thor suchen wir hundeerfahrene Menschen, die bereit sind mit viel Geduld und Konsequenz einen jungen Hund zu erziehen und genügend Zeit zum Besuch einer Hundeschule haben.


Die Terrier-Mix Hündin wurde Anfang Dezember 2019 in Rumänien gefunden und von privaten Tierschützern aufgenommen. Sie wurde inzwischen kastriert und geimpft. Uschi zeigt sich dort sehr lieb und menschenbezogen. Mit Artgenossen ist sie verträglich und kennt auch den Umgang mit Katzen.  

Uschi kommt im Januar 2020 zu uns ins Tierheim.